Sie sind hier: Home  Angebote 

Gesellschaft und aktuelle Politik in Russland

Digitale Vortragsreihe im Mai

Online, 06.05., 13.05., 20.05. und 27.05.2021

 

An den angegebenen Tagen informieren wir Sie mittels einer Präsentation und wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen.

  • 06.05.    Das schwierige Verhältnis zwischen Russland und der EU, Birgit Schmitz-Lenders, Akademieleiterin der Europäischen Akademie Bayern
  • 13.05.    Putin forever? Politische Kultur und Innenpolitik, Dominik Tomenendal, Studienleiter Europäische Akademie Bayern
  • 20.05.    Neue Wege und Perspektiven für die russische Zivilgesellschaft, Elena Belokurova, Direktorin des Deutsch-russischen Austausch in St. Petersburg
  • 27.05.    Russlands Protestbewegung: Zwischen Aufbruch und Stagnation, Dominik Tomenendal, Studienleiter der Europäischen Akademie Bayern

Veranstaltungzeit:

jeweils von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr.

 

 

Nordstream 2 sorgt weiterhin für transatlantischen und innereuropäischen Zwist. Durch die Corona-Krise hat sich Russland noch mehr vom Westen entkoppelt, das Regime wird zunehmend autoritärer. Die Verhaftung Nawalnys und die anschließenden starken Proteste zeigen die steigende Unzufriedenheit der Bevölkerung mit dem Regime. Russland ist nie schwarz-weiß, die „Gleichzeitigkeit des Widersprüchlichen“ (ehem. dt. Botschafter Rüdiger von Fritsch) zeigt sich in hoffnungsvollen Ansätze einer durchaus regen Zivilgesellschaft, deren Betrachtung wir nicht außen vor lassen wollen. Die Vorträge sind miteinander verknüpft, Sie können sich aber je nach Interessenlage einklinken und mitdiskutieren. 


Mehr Information

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner:

M.A.
Dominik Tomenendal

Studienleiter

 

T. 089 / 54 91 41 - 13

E-mail schreiben

 

 

Außerdem laden wir Sie herzlich zum Projekt des Europaeum der Universität Regensburg ein:

  • 02.06.2021    Deutsche und russische Studierende sprechen über Russland und Deutschland

Zwei deutsche Studierende, die bereits in Russland waren und zwei russische Studierende, die sich gerade in Deutschland aufhalten, sprechen über die Zukunft der deutsch-russischen Beziehungen sowie das Russlandbild in Deutschland und das Deutschlandbild in Russland.
Wir diskutieren darüber, ob die Studierenden sich bei ihrem ersten Aufenthalt in Russland bzw. Deutschland vielleicht darüber gewundert haben, dass viele Informationen aus den Medien gar nicht zutreffen? Oder vielleicht haben sie Vorschläge, in welchen Bereichen die deutsch-russischen Beziehungen besonders gestärkt werden sollten?
Diesen und weiteren Fragen gehen wir im gemeinsamen Zoomgespräch am 2. Juni 2021 um 18 Uhr nach.

Hier
können Sie dem Zoommeeting beitreten.

 

Ansprechpartnerin:
Katja von Poschinger, Geschäftsstelle der Universität Regensburg

Mehr Infos

 

 

Die Vorträge sind gefördert durch die BPB.

 

Die deutsch-russische Begegnung ist eine Veranstaltung des Europaeum der Uni Regensburg.

Kontaktieren Sie uns.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, wann immer Sie eine Frage oder Anregungen haben. Gerne informieren wir Sie umgehend.

 

T. 089 /54 91 41 - 0     E-Mail schreiben

Impressum | Datenschutz | Newsletter | © 2021 Europäische Akademie Bayern