Sie sind hier: Home  Angebote 

Höchste Zeit zu handeln - Die UN-Nachhaltigkeitsziele in Deutschland und Europa

Ein interaktives Online-Seminar der Europäischen Akademie Bayern
10.12.20  bis 11.12.20

„Corona ist ein Weckruf für uns alle: Nachhaltigkeit ist eine Überlebensfrage der Menschheit!“

Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung




Der Countdown läuft! - Die Vereinten Nationen haben sich mit ihrer Nachhaltigkeitsagenda 2030 große Ziele gesetzt: Eine gerechte, intakte Welt für alle ohne Hunger, Armut, Ungleichheit und Naturzerstörung. Offiziell bleiben der Weltgemeinschaft nur noch 10 Jahre, um die 17 Ziele zur Nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) zu erreichen.


Die Auswirkungen der Corona-Krise haben die Fortschritte bei der Umsetzung dieser Ziele in vielen Bereichen jedoch stark zurück geworfen. Unsere Gesellschaft steht nun an einem Scheideweg: Wir können entscheiden, weiter wie bisher zu leben oder ob wir die Corona-Pandemie für eine Neuausrichtung auf eine nachhaltige Entwicklung nutzen.


Warum sind die Ziele für Nachhaltige Entwicklung so wichtig für unsere gemeinsame Zukunft? Wie können wir nachhaltig aus der Krise finden? Welchen Beitrag leistet die Europäische Union? Und was können wir selber tun, um die Ziele umzusetzen?


Darum geht es in unserem neuen, interaktiven Online Seminar „Höchste Zeit zu handeln?! – Die UN-Nachhaltigkeitsziele in Deutschland und Europa“:

Unser Online-Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit bunte Vielfalt der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen kennenzulernen, sich mit Experten, Initiativen und Organisationen auszutauschen und eigene Ideen einzubringen. Das Highlight des Seminars ist das innovative Online-Planspiel zur deutschen Nachhaltigkeitsagenda Sustain 2030SDG Simulation Game unseres Partners ICONDU, einer der renommiertes Nachhaltigkeitsberatungen Bayerns. Diskussionskreise und Mini-Workshops mit Expert_innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ermöglichen einen vertieften Austausch zu den verschiedenen Facetten von Nachhaltigkeit und bieten Ihnen die Möglichkeit Beispiele zu individuellem Engagement zu den Nachhaltigkeitszielen kennenzulernen.

Um trotz der aktuellen Situation alle mitzunehmen, findet das Seminar ausschließlich digital statt. Loggen Sie sich von zu Hause ein und wirken Sie an den Zukunftsthemen mit, die Ihnen am Herzen liegen!

Diese Themen erwarten Sie:

  • Heute leben und an das Morgen denken

Wofür Nachhaltigkeit steht und wie sie im Zuge der Agenda 2030 weltweit umgesetzt werden soll
Web-Talk mit Expertinnen und Experten aus der Nachhaltigkeitsforschung, Kultur und Wirtschaft 

  • Warten auf Taten

Wie nachhaltig ist die Europäische Union? Welche Akteure sind nun gefragt?
Online-Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde

  • Systemdenken als Zukunftskompetenz

Wie können wir als Gruppe breit getragene Maßnahmen-Entscheidungen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung treffen? Wo entstehen Zielkonflikte, wo Synergien?
Interaktives Planspiel zu den 17 Nachhaltigkeitszielen auf Basis der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie (ICONDU)

  • Mein ökologischer Fußabdruck

Bestimmen Sie die Größe Ihres ökologischen Fußabdruckes und entdecken Sie Möglichkeiten, die Übernutzung zu verringern
Mini-Workshop

  • Engagement zu den Nachhaltigkeitszielen

Welchen Beitrag können wir selbst zu den SDGs leisten?
Mini-Workshop: Erfahrungsbericht eines/r Expert/in aus der Entwicklungszusammenarbeit mit anschließender Fragerunde

Bitte beachten Sie:

  • Für die Teilnahme an dem Seminar ist kein Vorwissen erforderlich.
  • Das Seminar ist gefördert durch Engagement Global, einem Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der Seminarbeitrag beträgt 55,00 EUR/Person oder Gruppenpreis (max. 17 TN): 900,00 EUR
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 17 Personen begrenzt. Soweit möglich, passen wir die Durchführung der technischen Ausstattung und dem digitalen Know-How der Teilnehmenden an.
  • speziell für geschlossene Gruppen: Gerne passen wir uns Ihren Terminwünschen an. Eine Durchführung ist bis Ende 2020 möglich, ggf. auch an Wochenenden. Die Terminabstimmung erfolgt mit dem Team der Europäischen Akademie Bayern.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin:
Pamina Oestreicher LL.M.
Politische Referentin
T. 089 / 54 91 41 – 16
E-mail senden

Gefördert durch das BMZ

Kontaktieren Sie uns.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, wann immer Sie eine Frage oder Anregungen haben. Gerne informieren wir Sie umgehend.

 

T. 089 /54 91 41 - 0     E-Mail schreiben

Impressum | Datenschutz | Newsletter | © 2020 Europäische Akademie Bayern

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.