Sie sind hier: Home  Angebote  Workshops

Zielgruppenorientierte Workshops für Jugendliche

Die EU in einen Workshop kennenlernen

Die Europäische Union gilt als abstrakte, bürokratische Kraft. Daher braucht es einen lebensweltorientierten Zugang, um sie zu verstehen.


Thematisch halten wir nach einer Einführung zur EU vier Workshopthemen bereit:

  • Populismus
  • Brexit
  • Flucht und Migration
  • Transatlantische Beziehungen

 

Ablauf (Beispiel)

 

Im ersten Teil des Workshops soll das Wissen über die geschichtliche Entwicklung, Mechanismen und Zuständigkeiten, aber auch die Bedeutung der EU für den Alltag der SchülerInnen ausgebaut werden.
1. Warenkorb: Um die Vielfältigkeit und Bedeutung europäischer Regelungen für den Alltag der Schüler vor Augen zu führen, werden unterschiedliche Gegenstände (Handy, Bananen…) gezeigt und in Relation zu EU-Regelungen und den Alltag der Schülerinnen und Schüler gesetzt.
2. Eurobarometer: Aktuelle Zustimmungswerte in den Mitgliedsländern zur Europäischen Union werden präsentiert und mit dem Meinungs- und Stimmungsbild der Klasse verglichen. 
3. Europapuzzle: Jede Gruppe bekommt ein Puzzle mit der Aufgabe, dieses zu legen und die Länder zuzuordnen. Wo endet und was heißt „Europa“? Wo gab es die größten Schwierigkeiten beim Puzzeln?

 

Pause (10.30 bis 11.00 Uhr)


Im zweiten Teil werden die Ursachen von Wanderungsbewegungen sowie die Situation von Flüchtlingen in der EU und Deutschland thematisiert werden und die Grundlagen der europäischen Flüchtlings- und Asylpolitik mit Blick auf die Herkunftsregionen Naher Osten und Afrika vermittelt: Sicherheit Europas kann nur durch die gemeinschaftliche Entwicklung der Nachbarregionen verwirklicht werden.
4. Karikaturenkarussell: In Vierergruppen werden ggf. unter Anleitung aktuelle Karikaturen diskutiert,  ein Sprecher stellt das Ergebnis im Plenum vor.
5. Prioritätenspiel: In Vierergruppen sehen sich die Teilnehmer verschiedenen Thesen und Aussagen zur EU und zur deutschen Flüchtlingspolitik gegenüber, von denen zehn ersatzlos gestrichen und die verbleibenden sechs entsprechend ihrer Wichtigkeit in eine Reihenfolge gebracht und präsentiert werden sollen. Anschließend erläutern und diskutieren die Gruppen die unterschiedlichen Ergebnisse.

 

Dabei stehen je nach Gruppe und Anforderungen andere Schwerpunkte im Vordergrund. Zum Beispiel die Arbeit des Europäischen Parlaments, Entscheidungen und Gesetzgebung der EU, Gefahren durch Populismus etc.


Vor Ort, in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen machen wir Europa und europäische Politik erfahrbar.

Was wird benötigt?


Zeitrahmen:
3,5 Zeitstunden (incl. Pause) bzw. 9.00 bis 12.30

 

Gruppengröße: 30 Personen

 

Ausstattung:  Klassenzimmer, Beamer, Tafel

 

Zielgruppe: Jugendliche der Mittel- und Oberstufe aller Schulformen

 

Flyer als Download

 

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner:

Dominik Tomenendal M.A.
Politischer Referent
T. 089 / 54 91 41 – 13
E-mail senden

Kontaktieren Sie uns.

Bitte kontaktieren Sie uns, wann immer Sie eine Frage oder Anregungen haben. Gerne informieren wir Sie umgehend.

 

T. 089 /54 91 41 - 0     E-Mail schreiben

Impressum | Newsletter | © 2018 Europäische Akademie Bayern

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.