Sie sind hier: Home  Angebote  Publikationen

Publikationen

Methoden zur Europabildung

Neben Seminaren und Bildungsveranstaltungen erarbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch methodische Werkzeuge zur Vermittlung von Europa und der Europäischen Union. Zielgruppe sind hierbei vor allem Jugendliche.

 

Unsere Publikationen gibt es bei uns oder unseren Partnern:

europa.elementar beinhaltet zwölf unterschiedliche methodische Zugänge zum Thema Europa und ist für den Unterricht aller Schularten der Jahrgangsstufen 4-7 geeignet. 

Neben dem Standardpaket werden in regelmäßigen Abständen zusätzliche Materialien auf dieser Webseite zur Verfügung gestellt.

 

Zu beziehen über: Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Praterinsel 2, 80538 München, Tel: (089) 2186-2191, Fax: (089) 2186-2180, Email senden

 

Fragen an: Ralf Knobloch, Europäische Akademie Bayern e.V., Hirtenstraße 16, 80335 München, Tel: (089) 5491-4114, Email senden


Vorschau vergrößern, Bild anklicken

„Europlakat! – EU-Politik verstehen“ wurde speziell für Jugendliche im Alter der Sekundarstufe konzipiert und soll den Aufbau, die Aufgaben und die Akteure der fünf wichtigsten politischen Institutionen der Europäischen Union und die Integrationsgeschichte vermitteln. Jedes der sechs Wandplakate steht zunächst für sich und ist zugleich Teil eines Gesamtüberblicks. Anhand der Plakate und des im Glossar skizzierten Beispiels kann die Gesetzgebung der Europäischen Union erläutert werden.

Plakat 1: Der Europäische Rat

Plakat 2: Der EU-Rat
Plakat 3: Das EU-Parlament

Plakat 4: Die EU-Kommission

Plakat 5: Der EU-Gerichtshof
Plakat 6: Zeitstrahl EU-Geschichte und Politikfeldintegration

Zu beziehen über: Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Praterinsel 2, 80538 München, Tel: (089) 2186-2191, Fax: (089) 2186-2180, Email senden

 

Fragen an: Ralf Knobloch, Europäische Akademie Bayern e.V., Hirtenstraße 16, 80335 München, Tel: (089) 5491-4114, Email senden


"Protestbewegungen in Russland" - Die Menschen in Russland gehen vermehrt auf die Straße, viele wünschen sich eine Verbesserung ihrer ökonomischen Lage und die Unzufriedenheit mit Präsident Putin wächst. Wie ist die soziale Situation der Kranken, Rentner und jungen Menschen in Russland, tragen diese Umstände verstärkt zu Protesten bei und ist das Regime womöglich gefährdet? Der vorliegende Text basiert auf Daten und Erkenntnissen, die unser Studienleiter während seiner Teilnahme am Alfa-Fellowship, einem internationalen Austauschprogramm, gesammelt hat.

 

Zu beziehen ist die Analyse in gedruckter Version bei der Hanns-Seidel-Stiftung; in Zusammenarbeit mit der sie auch entstanden ist. Sie steht daneben hier als Download zur Verfügung 

Kontaktieren Sie uns.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, wann immer Sie eine Frage oder Anregungen haben. Gerne informieren wir Sie umgehend.

 

T. 089 /54 91 41 - 0     E-Mail schreiben

Impressum | Datenschutz | Newsletter | © 2021 Europäische Akademie Bayern