Sie sind hier: Home  Angebote 

Convivencia in Córdoba

Qualifizierung zum/-r Teamer/-in im historischen Diversity-Planspiel für Schule und Jugendbildung

Das interaktive Planspiel „Convivencia in Córdoba“ bringt historische Bildung und Diversity Education zusammen: Es spielt in Al-Andalus (dem islamischen Spanien in der Zeit von 711 bis 1492) und knüpft an die einzigartige Kultur an, die Menschen muslimischen, christlichen und jüdischen Glaubens damals gemeinsam entwickelten.


Die Teilnehmenden des Planspiels tauchen in die Stadt Córdoba im 10. Jahrhundert ein und nehmen die Rollen ihrer Bewohnerinnen und Bewohner an. Durch einen Sprachenkonflikt gerät das friedliche Zusammenleben der Familien und Religionen, das im Alltag durch Mehrsprachigkeit geprägt ist, ins Wanken. Die Bewohner/-innen Córdobas haben die Aufgabe, ihre Interessen zu artikulieren, verschiedene Perspektiven in der Gesellschaft kennenzulernen und Lösungsansätze zu diskutieren.

Die Frage, wie mit unterschiedlichen Meinungen und Bedürfnissen in einer diversen Gesellschaft umgegangen werden kann, ermöglicht in der Auswertung des Planspiels einen sensibilisierten Blick auf das heutige Zusammenleben in der pluralen und mehrsprachigen Migrationsgesellschaft.


Die innovative Plan- und Rollenspiel-Methode stärkt die Diversity- und Demokratiekompetenz, fördert die historische und kulturelle Bildung und stärkt einen rassismus- und diskriminierungskritischen Umgang mit sprachlicher, kultureller, religiöser und weltanschaulicher Vielfalt.


Das Planspiel kann in der schulischen oder außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit im Rahmen eines Projekttages durchgeführt werden und eignet sich für Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren.


Die Durchführung des inhaltlich und methodisch komplexen Planspiels ist nur in Teams von zwei zertifizierten Teamer/-innen möglich. Im Rahmen der Qualifizierung durch LIFE e.V. können sich Lehrkräfte, Pädagog/-innen und Personen mit pädagogischer Erfahrung kostenfrei als Teamer/-innen ausbilden und zertifizieren lassen.


Die kostenfreie Qualifizierung umfasst:

  • Teilnahme an dreitägiger Schulung (in München, Samstag 11-19.00 Uhr und Sonntag 9-16.30 Uhr) sowie am 26.03.2022 (digital) 
  • Einmalige eigenständige, erfolgreiche Durchführung des eintägigen Planspiels inkl. eines kurzen Berichts
  • Mehrstündiger Auswertungsworkshop (online)
  • Teamer/-innenvereinbarung zur Durchführung im Rahmen der Qualitätsstandards

 

 

Teilnehmende erhalten:

  • Kostenfreie Zertifizierung zum/-r Teamer/-in mit Berechtigung zur Durchführung
  • Planspielset (Methodenhandbuch, Materialien, Online-Zugang zu Kopiervorlagen und weiteren Materialien auf der Website)
  • Aufnahme in den Teamer/-innenpool

 

 

Teilnahmevoraussetzungen für die Qualifizierung:

  • Kenntnisse und Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen
  • Kenntnisse oder Interesse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Rassismuskritische und vorurteilsbewusste Bildung, Pädagogik der Vielfalt, transkulturelle/interreligiöse Bildung, Antidiskriminierungsarbeit und Demokratieförderung.

 

Termine:

  • 12. und 13. März 2022 (jeweils in München) sowie am 26. März 2022 (digital)

 

Teilnahmezahl: 

  • Maximal 20

 

Dozent/-innen:

  • Dorothea Seitz
  • Anna Theuer
  • Dominik Tomenendal

 

Ort:

  • Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Herzog-Wilhelm-Straße 1, 80331 München

 

Bewerbung (PDF) senden  | Projektlink | Rückfragen stellen : 0 89 / 54 91 41 - 13

 

 

Kontaktieren Sie uns.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, wann immer Sie eine Frage oder Anregungen haben. Gerne informieren wir Sie umgehend.

 

T. 089 /54 91 41 - 0     E-Mail schreiben

Impressum | Datenschutz | Newsletter | © 2022 Europäische Akademie Bayern