Sie sind hier: Home  Angebote 

Blick über den Tellerrand - Fokus Südeuropa / Mittelmeeranrainer

Digitale Vortragsreihe


Die südlichen EU-Staaten und die Mittelmeeranrainerländer sind geografisch, kulturell und historisch ein eng zusammenhängender Raum. Im Süden liegt die Wiege der Europäischen Zivilisation. Auf beiden Seiten des Mittelmeeres verläuft europäische Geschichte seit der Antike. Die Demokratie wurde im Süden Europas erfunden. Französische und spanische Kolonialexperimente tobten sich auf der und gegenüberliegenden Seite des Mittelmeers aus.


Das diesen Raum eigentlich verbindende Meer wurde durch Herausforderungen in Migrationsfragen, ökonomische Gefälle und die Handelsschranken der EU mehr und mehr zur trennenden Barriere.

Gemeinsames blieb dennoch erhalten: Heute gibt es Gipfeltreffen der EU-Südländer (Euromed-7), um eine gemeinsame Politik innerhalb der Union zu koordinieren. Ohne den Faktor Großbritannien dürfte ihr Einfluss in Brüssel stärker werden. Darüber hinaus besteht die "Union pour la Méditerranée" (EUROMED); sie bringt die südlichen Nachbarn, die nicht zur EU gehören, näher mit Europa zusammen.

Zielsetzung ist die Förderung von Stabilität und Integration im gesamten Mittelmeerraum, also der direkten Nachbarschaft der südeuropäischen Mitgliedsstaaten.


Wir möchten mit Ihnen detailliert in die innen-, gesellschafts-, wirtschafts- und sozialpolitische Situation der einzelnen Länder schauen und dabei Potenziale, Chancen, Herausforderungen und Risiken herausarbeiten.

Alle Vorträge sind digital. Sie beginnen um 15.00 Uhr und dauern bis 17.00 Uhr an folgenden Terminen:

 

 

  • 16.03.2021    Frankreich politisch verstehen: Zwischen Protestkultur, den Debatten um Migration, republikanische Werte und Integration
  • 18.03.2021    Portugal: Mit links aus der Krise – wie sich das einstige « Armenhaus Europas » erholt und aufschließt
  • 23.03.2020    Spanien: Regionale Fliehkräfte und neue politische Mitbewerber. « Crisis de los cuarenta » für Spaniens Demokratie ?
  • 25.03.2021    Marokkos Königsweg: Sanfte Reformen von oben - Politik und demokratische Transformation in Marokko
  • 30.03.2021    Tunesien:  « L’anommalie  tunesienne » - Chancen und Risiken einer jungen Demokratie im 10. Jahr ihres Bestehens
  • 01.04.2021    Griechenland: Von der Wiege Europas zum Krisenfall ? Ein Blick in die Politik und Gesellschaft eines Landes auf dem Weg zurück in die Normalität


Modalitäten:


Die Reihe wird gefördert durch die Bundeszentrale für Politische Bildung. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.


  • Anmeldung ist erforderlich. Anmelden können Sie sich hier.

  • Sie bekommen nach Ihrer Anmeldung einen Zugangslink für die gesamte Reihe an Ihre Emailadresse gesendet. Dieser wird Ihnen von der Emailadresse info@europaeische-akademie.de rechtzeitig sowie zeitnah vor der ersten Veranstaltung der Reihe zugeschickt. Bitte prüfen Sie hierzu auch Ihren Spamordner, sollten Sie einige Tage vor der ersten Veranstaltung keine Mail im Posteingang Ihres Emailpostfachs vorfinden. Bitte heben Sie diesen Zugangslink in Ihrem Postfach auf oder kopieren Sie diesen auf einen Speicherort in Ihren PC/Laptop. Der Link funktioniert für alle sechs Veranstaltungen.

  • Vor der Veranstaltung klicken Sie auf den Link und werden automatisch zu dem Online-Meeting hinzugefügt.

    Bei Problemen mit dem Anmeldeprozess melden Sie sich bitte telefonisch unter 08 9 / 54 91 41 - 11 oder - 14.

  • Alle Informationen als PDF-Flyer finden Sie hier.

 

 

 

 

Liebe Interessent/-innen, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Auskünfte erteilt Ihnen gerne ...

 

 

Dipl.Pol., Master (Sozialmanagement)

Ralf Knobloch

Politischer Referent


T. 089 / 54 91 41 - 14
E-mail schreiben

Gefördert durch die BPB.

Kontaktieren Sie uns.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, wann immer Sie eine Frage oder Anregungen haben. Gerne informieren wir Sie umgehend.

 

T. 089 /54 91 41 - 0     E-Mail schreiben

Impressum | Datenschutz | Newsletter | © 2021 Europäische Akademie Bayern

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.