Sie sind hier: Home  Angebote 

#eurezeit für Gerechtigkeit

Ein bayernweites Projekt der Europäischen Akademie Bayern, ROCK YOUR LIFE und der Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog

- gefördert durch die Stiftung Wertebündnis Bayern


Aktueller Stand

 

Im November 2021 fanden die ersten Workshops an der Pilotschule in Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf in der Oberpfalz statt. Die Workshopleitenden haben in jeweils drei Klassen verschiedene Methoden rund um das Thema Gerechtigkeit genutzt und dabei die Ansichten und Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler erfragt und diskutiert.

 

Im aktuellen gesellschaftlichen Krisen-Szenario rückt die Frage nach Gerechtigkeit auch bei der breiten Mehrheit der jungen Menschen immer stärker in den Mittelpunkt. Persönlich erlebte Benachteiligung und subjektiv empfundene Ungerechtigkeit können gerade bei jungen Menschen zu Abwehrreaktionen gegenüber schwächeren Mitgliedern der Gesellschaft führen. („Soziale Gerechtigkeit aus Sicht Jugendlicher“, Dossier des Instituts für Jugendkulturforschung, 2015, Wien). Die Europäische Akademie Bayern, ROCK YOUR LIFE und die Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog möchten hier anknüpfen und als erfahrene Projektträger die Auseinandersetzung junger Menschen mit diesem aktuellen Thema vertiefen. 

In dem bayernweiten Projekt #eurezeit für Gerechtigkeit möchten wir gemeinsam mit Jugendlichen aus Mittelschulen verschiedene Zugänge zum Thema Gerechtigkeit erarbeiten und uns auf die Suche nach Grundregeln eines gerechten Zusammenlebens machen:

 

  • Was ist überhaupt gerecht und was ungerecht? 
  • Wer legt fest, was gerecht ist?
  • Welche (Un-)gleichheit bin ich bereit zu akzeptieren? 
  • Wo begegnen wir Gerechtigkeit im Schulalltag? 
  • Was kann ich tun, wenn ich mich ungerecht behandelt fühle? 
  • Wie kann ich Mitschülerinnen und Mitschülern, denen Ungerechtigkeit widerfährt, helfen?

 

Diese Fragen sollen in Workshops mit den Jugendlichen bearbeitet werden. Um daraus die besten Formate zu filtern gibt es eine Pilotphase, die von einer partizipativen Evaluation begleitet wird. Die Best-Practices werden anschließend veröffentlich und während der weiteren Projektphase exemplarisch an sieben Schulen in den sieben Regierungsbezirken Bayerns durchgeführt. Begleitend dazu werden zwei schulübergreifende Mitmach-Konferenzen in München und Nürnberg stattfinden.

 

Zusätzlich wird das Projekt von einer öffentlichkeitswirksamen „Gerechtigkeits-Aktion“, digital oder analog, kreativ bearbeitet und von den beteiligten Schülerinnen und Schülern eigenverantwortlich gestaltet werden. Das Projektteam liefert kreative Anregungen und technische Hilfestellungen „neue Wege zu gehen“, um das Thema in geeigneter Form in ihre Schulgemeinschaft und die Öffentlichkeit zu tragen. Die Durchführung der „Gerechtigkeits-Aktionen“ wird filmisch dokumentiert und in Form von Kurzclips auf Youtube veröffentlicht.

 

So entsteht eine virtuelle „Gerechtigkeits-Galerie“, die auch über den Projektzeitraum hinaus online zur Verfügung steht. Ergänzend dazu wird ein Instagram-Account von Schülerinnen und Schülern der Pilotschule bespielt. Unter dem #eurezeit soll das Projekt so auch während der Erprobungsphase für die Öffentlichkeit erlebbar sein und die Gedanken der Jugendlichen zu dem Thema Gerechtigkeit veranschaulichen sowie ihre Reflexionsmöglichkeiten dazu steigern. Für die Produktion und künstlerische Gestaltung der „Gerechtigkeits-Galerie“ und des Instagram-Accounts werden die Jugendlichen vom  Institut für Medienpädagogik (JFF) unterstützt.

 

Ein besonderes Modul bietet die Kooperation mit eKairos, die parallel zum Projekt digitale Befragungen von Jugendlichen in ganz Deutschland durchführen. Nach den Prinzipien „fast, fun, fair“ soll so ein Stimmungsbild über die teilnehmenden Schulen hinaus ermittelt werden. Die ersten Zwischenergebnisse wurden schon erhoben und an den bayerischen Kultusminister Herrn Piazolo übergeben. Die Befragung läuft aber weiter. Wer Lust hat mitzumachen und zwischen 13-17 Jahren alt, ist herzlich dazu eingeladen dies auf der Projektwebseite zu tun.

 

Wir freuen uns sehr, die Mittelschule Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf in der Oberpfalz als Pilotschule für unser Projekt gewonnen zu haben. Aktuell befindet man sich in der Durchführung der Pilotphase bei der alle Beteiligten, Schülerinnen und Schüler der Pilotschule miteingeschlossen, gemeinsam diskutieren und erproben welche Zugänge zum Thema Gerechtigkeit sinnvoll und umsetzbar sind. Die ersten Workshops haben im November 2021 stattgefunden. Im Zuge der Pilotphase folgen weitere Workshops im Frühjahr 2022.

 

 

 

Eckdaten zum Projekt:

Zielgruppe: Mittelschülerinnen und Mittelschüler ab der 6 Jahrgangsstufe

Pilotphase: 09/2021-12/2021

Projektzeitraum: 01/2022-07/2023

 

Ihre Ansprechpartner/-innen bei der Europäischen Akademie:

Birgit Boeser & Julia Hegyesi

Europäische Akademie Bayern e.V. 

Dipl.Jur., Dipl.Pol.
Birgit Boeser
(geb. Schmitz-Lenders)

Akademieleiterin

T. 089 / 54 91 41 - 18
E-mail schreiben

Kontaktieren Sie uns.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, wann immer Sie eine Frage oder Anregungen haben. Gerne informieren wir Sie umgehend.

 

T. 089 /54 91 41 - 0     E-Mail schreiben

Impressum | Datenschutz | Newsletter | © 2022 Europäische Akademie Bayern